Meditation lernen für innere Ruhe

Meditation lernen mit christlichen Symbolen


Mit der Karwoche beginnen die letzten Tage vor dem Osterfest. Für mich als Geistige Heilerin eine besinnliche Zeit, in der ich viel über die christlichen Symbole und deren Bedeutung nachdenke. Es gibt viele Zusammenhänge zwischen diesen Sinnbildern, Geistiger Heilung und sogar Meditation. Ganz besonders das Kreuz Christi ist das Symbol, das auf die Vereinigung der Widersprüche und Gegensätze hinweist. Einerseits erinnert uns das Kreuz an den Tod Christi, anderseits erinnert es uns an die Auferstehung und den Neuanfang. Emotionen wie Trauer, Angst und Freude sowie Glückseligkeit sind hier vereint. Warum gerade das Kreuz uns Menschen fasziniert und wie Mediation damit in Verbindung steht erfährst Du in diesem Blogartikel.

 

  • Die Holzbalken
  • Die Mitte 
  • Innere Ruhe finden

Himmelsrichtungen - Meditation lernen heißt verstehen lernen

Das Kreuz als Symbol für Himmel und Erde

 

Hast Du Dir das Kreuz jemals genauer angesehen? Wenn ja, was fällt Dir hier als erstes auf? Mir sticht sofort der Mittelpunkt ins Auge. Dort wo sich alle Balken treffen gibt es keine Widersprüche oder Gegensätze. Sie vereinen sich zu einem friedlichen Punkt. Jedoch gehen von diesem Punkt der Ruhe einzelne Balken ab. Sie zeigen nach oben und unten, aber auch nach rechts und nach links. Sie deuten auf den Himmel und die Erde. Für mich als Geistige Heilerin steht dieses christliche Symbol für alle Sorgen, die wir Menschen haben. Ob göttlicher Natur oder irdischen Ursprungs. Vielleicht kommen Dir diese Gedanken bekannt vor:

 

"Du musst Gott ergeben sein, aber auch dem Heiligen Geist und dem Himmel."

 

"Du hast Verantwortung für die Erde und deine Umwelt."

 

"Du musst an Dich denken und Deine persönlichen Wünsche in die Realität umsetzen."

 

Da ist es nicht verwunderlich das Du Dich fragst: "Wie schaffe ich das alles?"

 

Wenn Sie sich gerade erst mit dem Thema Meditation beschäftigen lesen Sie meinen Artikel "Meditation lernen". Hier erkläre ich detailliert, was Meditation mit Gelassenheit und innerer Ruhe zu tun hat und wie Ihnen dies im Alltag hilft. 

 

Meditation erlernen ist ein Prozess in dem Du Verständnis für bestimmte Situationen entwickelst. Es beinhaltet Alltägliches, aber auch höheres und tiefgreifendes, wie eben das Jesus Kreuz. Die Zusammenhänge zu verstehen ist ein Teil auf der Reise zu Deinem inneren Frieden. 

 

Mit christlichen Symbolen Meditation erlernen


Die Mitte des Kreuzes - Punkt der inneren Ruhe für uns Menschen

Warum das Jesus Kreuz das Symbol der Versöhnung ist

Zunächst erinnert uns das Kreuz an die Hinrichtung von Jesus Christus. Wir verbinden also im ersten Moment keine positiven Gedanken damit. Doch dort, wo die einzelnen Kreuzbalken aufeinander treffen ist die Mitte. Sie erinnert uns an Jesus Christus. An die Tatsache, dass er für uns alle gleichermaßen da war, dass er versucht hat, die irdischen Ansprüche zu erfüllen. Gleichzeitig hat er als Sohn Gottes seine Aufgabe erfüllt und die göttliche Verantwortung bis zu letzt getragen. Dieser Mittelpunkt steht dafür, dass durch ihn allein alles zusammenfindet. All unsere Menschlichkeit und das, was wir selbst ins Chaos gestürzt haben. Die Forderungen und Ansprüche durch die Umwelt, unsere Mitmenschen oder uns selbst finden in dieser Mitte Frieden und Ruhe. Das Kreuz wird als Symbol der Versöhnung und der Erlösung verstanden, weil Gott am Ende steht und sagt "Es ist vollbracht". 

 

Wenn Du meditieren lernst, gehst Du diese Entwicklung Schritt für Schritt. Die Reise zur inneren Ruhe und Frieden ist ein Weg, auf dem Du Dich selbst findest. Gerne begleite ich Dich als erfahrene Geistige Heilerin dabei. 


Meditieren lernen heißt loslassen

Warum es wichtig ist sich fallen zu lassen beim Erlernen von Meditation

Meditieren steht für "sich auf sich selbst einlassen" aber auch für "sich auf Gott einlassen". In unserer Meditation machen wir beides. Zum einen konzentrieren wir uns nur auf uns selbst, zum anderen lassen wir uns auf eine Reise zum Göttlichen ein. Wir lösen uns von allen Anforderungen und Ansprüchen. Wir lassen alles los, bis wir zu unseren inneren Ruhe finden, die frei von Zwängen und Verpflichtungen ist. 

 

 

Das Jesus Kreuz - Zeichen göttlicher Hingabe und Liebe.

Das Jesus Kreuz – Zeichen, dass im Ende der Anfang ist.

 

 

In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne Osterzeit!

Mehr zum Thema Meditation erfährst Du, wenn Du unverbindlich Kontakt mit mir aufnimmst. Gerne teile ich Dir auch meine nächsten Meditationskurse mit oder beantworte Dir Deine Fragen. Ich freue mich auf Deine Nachricht, Deine Athanasia Petridou.